Für den Museumswächter Roger bricht eine Welt zusammen, als er erfährt, dass die gesamte Sammlung seines Museums auf unbestimmte Zeit ins ferne Dänemark verliehen werden soll - denn Roger hat im Lauf der Jahre eine unsterbliche Leidenschaft für eines der Gemälde entwickelt. Es stellt sich heraus, dass auch seine beiden Kollegen Charles und George ganz besondere Lieblingsstücke haben, von denen sie sich keinesfalls trennen wollen. Um die Objekte ihrer Begierde vor der Verschiffung nach Europa zu bewahren, heckt das ungleiche Trio einen Plan aus: In einer waghalsigen Aktion wollen sie die Kunstwerke aus dem Museum stehlen und durch Duplikate ersetzen...

Mit einem wunderbar aufgelegten Hauptdarsteller-Trio setzte Regisseur Peter Hewitt nach einer nicht sonderlich originellen Geschichte von Michael LeSieur diese einfühlsam wie warmherzig erzählte Gaunerkomödie um die Schönheit und die Liebe zur Kunst in Szene. Christopher Walken, Morgan Freeman und William H. Macy als alternde Museumswächter zeigen sich hier einmal mehr von ihrer besten schauspielerischen Seite und drücken dem sonst eher mittelprächtigen Spaß ihren Stempel auf. Enttäuschend ist allerdings das an den Haaren herbeigezogene Ende.

Foto: ARD/Degeto