Die 13-jährige Tracy eifert den coolsten Mädchen ihrer Schule nach. Damit hat allerdings ihre allein erziehende Mutter ihre Probleme. Denn Tracy lässt sich plötzlich piercen, trägt zerrissene Jeans und rutscht schließlich gar in die Drogenabhängigkeit ab ...

Warum dieses vor Klischees strotzende, nervige Teenager-Drama in Sundance mit dem Regie-Preis ausgezeichnet wurde, bleibt wohl ein Geheimnis der Jury: Wackelbilder, eine fehlbesetzte Hauptdarstellerin, langweilige und aufgesetzt wirkende Erzählstrukturen und eine Holly Hunter, die als überforderte Mutter auch nichts reißen kann. Dass kommt dabei heraus, wenn man die 14-jährige Darstellerin Nikki Reed am Drehbuch mitwirken lässt, das angeblich auf ihren eigenen Erfahrungen beruht.

Foto: Fox