Hollywood 1928: Seit einem Jahr bringt die Erfindung des Tonfilms die Traumfabrik durcheinander. Der Tänzer Don Lockwood verwandelt mit einem Freund ein vom Publikum verlachtes stummes Liebesmelodram in ein zündendes Musical. Leider kann der Altstar Lina nicht singen: Ersatz verspricht die völlig unbekannte Kathy , die aber nur synchronisieren soll, weil der Film auf Linas Image aufbauen will. Doch schließlich kommt die Wahrheit ans Licht und Kathy macht Karriere ...

Gut aufgelegte Schauspieler, tolle Tanz- und Gesangsnummern und eine wunderbar nostalgische Story - das Regieduo Gene Kelly und Stanley Donen inszenierte hier eines der schönsten Musicals aller Zeiten. Eugene Curran Kelly fiel bei seinem ersten Film-Casting 1935 gnadenlos durch. Doch bereits drei Jahre später erhielt er als Gene Kelly einen Siebenjahresvertrag am Broadway - Auftakt zu einer großen Karriere. Film-Musicals wie "Ein Amerikaner in Paris" und "Singin' in the rain", so der Original-Titel von "Du sollst mein Glücksstern sein", brachten Kelly einen Spezial-Oscar ein. Die Tanznummer "Singin‘ in the Rain" wurde weltberühmt.