Die Welt des braven Regierungsangestellten Etienne gerät aus den Fugen: Er, der bislang nur für seinen staubtrockenen Job und seine Familie lebte, verknallt sich Hals über Kopf in ein Fotomodel. Etiennes Freunde - ein wahrer Chaotenhaufen - wollen ihm bei dem geplanten Seitensprung helfen, doch damit wird alles nur noch komplizierter.

Erfolgsregisseur Yves Robert ("Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh", "Das Schloss meiner Mutter") drehte mit dieser turbulenten Komödie die Vorlage zu Gene Wilders Regieerfolg "Die Frau in Rot" (1984). "Ein Elefant irrt gewaltig" zählte zu den erfolgreichsten französischen Komödien der Siebzigerjahre und gilt bis heute als Meilenstein französischen Humors. Geschickt zwischen authentischer Tragikomik und Slapstick balancierend, gelingt es Robert, die tollpatschigen Hauptdarsteller von einer peinlichen Situation in die nächste zu führen, ohne sie jemals auf bloße Witzfiguren zu reduzieren. Im Jahr darauf drehte Robert mit seinen beiden Hauptdarstellern auch die Fortsetzung "Wir kommen alle in den Himmel".

Foto: Progress