Auf dem Berliner Kiez, in der Nähe des Alexanderplatzes, ereignet sich ein Mord. Ottos Vermieterin Luise Baumgärtel wird auf offener Straße erschossen. Die Ermittlungen ergeben, dass Frau Baumgärtel bei ihren Mietern alles andere als beliebt war. Das Ehepaar Wolf, das seit Jahren in ihrem Haus lebt, wollte sie ebenso vor die Tür setzen wie den U-Bahn-Gleiskontrolleur Rainer Lussow. Doch sowohl die Wolfs als auch Lussow haben für die Tatzeit ein Alibi. Der Einzige, der zur Verwunderung aller in der Gunst Baumgärtels stand, ist der Sozialhilfeempfänger und ehemalige Fremdenlegionär Monsanto, der umsonst eine Wohnung im Hinterhaus bewohnen durfte. War er der geheime Liebhaber von Luise Baumgärtel? Eines ist zumindest sicher: Monsanto ist ein welterfahrener, geheimnisvoller Mann mit einer Anziehungskraft auf Frauen, der sich auch Kommissarin Verena Berthold nicht ganz entziehen kann. Auch zwischen Otto und der Hausmeisterin Jutta knistert es, und Otto weiß nicht, ob er sich auf die bodenständig-attraktive Frau einlassen soll oder sich von ihr eher überfordert fühlt ...