Architekt Stefan ist ein Hypochonder par excellence. In 14 Tagen will er seine Freundin Anne heiraten, doch vorher kommt es zu einem Missverständnis. Er schnappt etwas auf, was ihn glauben lässt, dass er todkrank sei und nur wenige Tage zu leben habe. Von da an hat er nur noch ein Ziel: Er will nicht, dass Anne zu lange trauert und sucht für sie einen passenden Ersatzmann. Anne, die von Stefans Plänen natürlich nichts weiß, ist entsprechend verwirrt, als dieser versucht sie mit ihrem Ex-Freund Daniel zu verkuppeln …

Jungregisseur Walter Feistle inszenierte diese romantische Komödie als anrührende Geschichte, die gleichsam amüsant und unterhaltsam ist. Auch wenn hier einige Wendungen recht unwahrscheinlich wirken: das durchdachte Drehbuch von Christof Weigold weiß dies mit witzigen Dialogen aufzufangen. Und in der Hauptrolle des Architekten Stefan überzeugt Sebastian Bezzel ("Berlin Abschnitt 40", "Du oder keine").