Der Forscher Hüseyin, der bei seinen Großeltern in einem Dorf in Thrakien lebt, hat zwei große Leidenschaften: seine Klarinette und die hübsche Krankenschwester Müjgan. Doch durch einen unerwarteten Zwischenfall und nach einer abenteuerlichen Reise findet sich Hüseyin in der Metropole Istanbul wieder, wo er der chaotischen Sängerin Firuzan begegnet, die gerade an ihrem ersten Album tüftelt. Dies ist der Auftakt zu einem weiteren großen Abenteuer für das Landei ...

Regisseur Hakan Algül drehte nach dem Buch von Ata Demirer diesen Filmspaß, in dem ein unbedarfter Provinzler in der Großstadt die haarsträubensten Abenteuer erlebt. Manchmal ist Algüls Kinodebüt zwar reichlich überzogen inszeniert, doch Demet Akbag ("Organize Isler - Krumme Dinger am Bosporus", "Neredesin Firuze", "Vizontele Tuuba - Vizontele 2", "Vizontele") als flippige Sängerin und Ata Demirer ("Die osmanische Republik - Osmanli Cumhuriyeti") als leicht überforderter Klarinettenspieler, der jedoch an seinen Aufgaben wächst, wissen als ungleiches Paar durchaus zu überzeugen.

Foto: Kinostar