Obwohl Magnus, Kowalski und Arne völlig unterschiedliche Typen sind, sind sie beste Freunde. Denn die drei haben eine gemeinsame Liebe: den FC St. Pauli. Magnus, von der Mutter verwöhnte Sohn aus reichem Hause, hat oft Langeweile oder Zoff mit der Freundin, die für einen Immobilienhai arbeitet. Kowalski hingegen stammt aus der Arbeiterschicht und Arne dreht gerade eine Doku über seinen Verein - und der schickt sich an, endlich wieder in die erste Liga aufzusteigen. Schicksalhafte Zeiten stehen nicht nur für den Fußball-Club an. Denn Kowalski wird verdächtigt, ein Brandstifter zu sein ...

Mit starker Besetzung (auch in den Nebenrollen) inszenierte Tarek Ehlail einen zwar zeitweise recht lärmigen Film (da werden Erinnerungen an Ehlails Debüt "Chaostage" wach), der aber eine glaubwürdige Geschichte erzählt. Dabei verbindet Ehlail gekonnt Alltag und Fußball und legt das Augenmerk auf die schlagkräftige Gegenkultur von St. Pauli.





Foto: Sabotakt Filme