Im römischen Reich gelten Gladiatorenkämpfe als Höhepunkt jeder Veranstaltung. Die todgeweihten Kämpfer sind die Helden der Arena, im ganzen Reich wird Nachwuchs gesucht. Der Gladiatoren-Ausbilder Palaestrio rühmt sich, die Besten zu besitzen, und von seinem neuen Nachwuchskämpfer, dem Sklaven Germanus, verspricht er sich sehr viel. Palaestrio ahnt jedoch nicht, dass Germanus seinem Zugpferd, dem brutalen Gladiator Lagos, blutige Rache geschworen hat, nachdem Lagos in einem unfairen Kampf Germanus' Bruder getötet hat...

Archaische Gestalten, verschwitzte Kämpfer, kratzbürstige Amazonen: So aufwändig wie der Hollywood-Film "Gladiator" ist diese Produktion unter der Regie von Jorgo Papavassiliou nicht, ihren Unterhaltungswert erzielt diese Rachestory unter Gladiatoren dennoch.