Als der Antiquitätenhändler Hatch Harrison nach einem Unfall aus dem Koma erwacht, hat er schreckliche Halluzinationen: Er sieht bestialische Frauenmorde. Bald muss er erkennen, dass die visionären Untaten tatsächlich passiert sind. Da er Angst um seine Tochter hat, versucht er, den Mörder ausfindig zu machen...

Trotz einiger Ungereimtheiten entwickelt Regisseur Brett Leonards ("Der Rasenmäher-Mann") aus der doch recht esotherisch angehauchten Story nach einem Roman von Dean R. Koontz einen spannenden Horrorthriller. Dank der guten Darsteller und der gelungenen Umsetzungen kann man sich den Blödsinn durchaus ansehen.