Mit dem harmonischen Leben ist es in dem Ort Harmony schnell vorbei, als Bergarbeiter Harry Warden mit einem blutigen Amoklauf die Einwohnerzahl drastisch reduziert. Jahre später kommt Beinah-Opfer Tom in den Ort zurück. Prompt geschehen weitere Morde und Tom wird zum Hauptverdächtigen ...

Patrick Lussier ("God's Army III - Die Entscheidung", "Wes Craven präsentiert Dracula") verließ sich bei seinem Remake von "Blutiger Valentinstag" nur auf die blutigen 3-D-Effekte. Da werden Spitzhacken oder Äxte in Köpfe gehauen, ein Kopf mit dem Spaten abgetrennt, damit dieser dann auf den Zuschauer zurutschen kann usw. Eine Story sucht man vergeblich. Hier geht es lediglich um die Aneinanderreihung diverser Widerlichkeiten, womit sich das Werk selbst diskreditiert.

Foto: Kinowelt