Katarina Fredholm, eine attraktive junge Stockholmerin, wird von ihrer Großtante Augusta Vasen auf eine Insel an der Ostküste Schwedens eingeladen. Mit ihrer kleinen Tochter, die sie alleine erzieht, besucht sie die Großtante. Dort stellt Katarina schnell fest, dass das einst florierende Ausflugslokal "Tärna", das von Onkel und Tante geführt wurde, vor dem Ruin steht. Katarina, die sofort vom Reiz der Insellandschaft gefangen genommen wird, will das hübsche Lokal retten. Bei ihrer ersten Bootsfahrt streift sie die Yacht von Sven Swedenborg, einem reichen und gut aussehenden Manager einer Kaffeeröster-Dynastie. Viveca Swedenborg, seine Mutter, ist Eigentümerin des Imperiums, und bewohnt ein Sommerhaus auf der Insel. Hier will sie ihren 60. Geburtstag feiern. Sven ist zunächst sehr verärgert über den riesigen Kratzer in seiner Yacht, doch gleichzeitig ist er angetan von Katarinas frischer unverblümter Art. Weil der Caterer, der den Geburtstag ausrichten soll, ausfällt, wendet sich Sven an Augusta im "Tärna". Doch diese lehnt den Auftrag ab. Katarina hingegen wittert eine Chance, das Lokal zu retten. Sie überredet den skeptischen Sven, ihr den Auftrag zu überlassen. Ihr erster Besuch im Sommerhaus der Swedenborgs endet in einem Fiasko. Als Viveca hört, dass Katarina im "Tärna" arbeitet, lehnt sie das Angebot ab. Katarina und Sven verstehen die Welt nicht mehr. Beide ahnen nicht, dass es einen alten Zwist zwischen den Familien gibt. Sven, der kurz vor der Verlobung mit Marita Tomasson, der Tochter eines Konkurrenten steht, verliebt sich in Katarina. Ihm gefällt ihre Power und die Entschlossenheit, und vor allem lässt sie sich von der Hochnäsigkeit Vivecas nicht beeindrucken. Auch Katarina hat sich in Sven verliebt. Beide treffen sich immer häufiger und gestehen sich auf einem Ausflug ihre Liebe. Alles deutet auf einen wunderschönen, romantischen Inselsommer hin, doch plötzlich drohen mehrere Ereignisse alles zunichte zu machen ...