Ein Mann, ein Hund, zwei Whiskeys - und Jesse Stone kauft sich ein Handy. Das ist in seinem Fall auch nötig, denn Stone ist vom Dienst suspendiert, der Umgang mit seinen Kollegen ist untersagt. Was Stone und seine Truppe natürlich nicht hindert, sich über eine Reihe von Überfällen in Paradise rege auszutauschen. Und da Stones Freund Healy bei der Aufklärung einer Serie brutaler Parkhausmorde in Boston ebenfalls seine Hilfe braucht, haben der suspendierte Cop und sein Handy viel zu tun ...

Auch im sechsten Film der siebenteiligen Jesse-Stone-Reihe bleibt sich Tom Selleck als exzentrischer Polizei-Chef von Paradise treu. Dieses Mal hat Regisseur Robert Harmon die Geschichte allerdings um einiges schneller und etwas härter erzählt als die zuvor abgedrehten Vorgänger. Wie bereits in "Jesse Stone - Totgeschwiegen" (2006) und "Jesse Stone - Dünnes Eis" (2009) arbeitete Selleck auch wieder am Drehbuch mit. Klasse!

Foto: ZDF/CBS Entertainment