Im bunten New Orleans des Jahres 1951 schlägt sich Pedro Carmichael selbstsicher mit einer recht reißerischen Radio-Shows durch. Dank ihm sind die Einschaltquoten des Senders WXBU drastisch gestiegen, vielleicht auch, weil er liebend gerne Albaner in der Show beschimpft. Sein Erfolg resultiert auch aus der satten Prise Realitätsnähe, die er in die Show integriert. Als er die Geschichte des jungen Martin, der sich in seine 14 Jahre ältere Tante verliebt hat, ausbeutet, stiftet Carmichael reichlich Chaos...

Jon Amiel drehte nach der wunderbaren Literaturvorlage von Mario Vargas Llosa eine überaus originelle Komödie, die gleichzeitig eine Hommage an die 50er Jahre und speziell an den Einfallsreichtum damaliger Radiomacher ist. Dank des Charmes, der guten Darsteller - allen voran Peter Falk als verschrobener Carmichael -, der pointierten Dialoge und der guten Musik von Jazz-Trompeter Wynton Marsalis ist dies beste Unterhaltung für Nostalgie-Fans.