1912 irgendwo zwischen Texas und Mexiko: Der mexikanische Bandit Cordoba erbeutet in Texas sechs Kanonen, die für die US-Armee bestimmt waren. Captain Douglas erhält den Auftrag, den Bandit zu verfolgen und die Kanonen zu zerstören. Für die Umsetzung des Plans will er Cordobas Schwäche für schöne Frauen ausnutzen und bittet Leonora, die mit dem Banditen ebenfalls noch eine Rechnung offen hat, um Hilfe ...

Ein von Paul Wendkos ("Die Rache der glorreichen Sieben") routiniert inszenierter Revolutions-Western nach einem Buch von Stephen Kandel. Unter aller Kanone ist allerdings die Musik von Elmer Bernstein, die hier den durchaus sehenswerten Bilder - "Kanonen für Corboba" wurde in Spanien gedreht - den Garaus macht. Außerdem schien es für George Peppard ("Frühstück bei Tiffany", "Das A-Team"), der 1994 an einer Lungenentzündung starb, zum Kontrakt zu gehören, dass er dauernd mit Zigarre zu sehen war. Oder hatte da die Tabakindustrie ihre Hände im Spiel? Hübsch anzusehen ist allerdings Giovanna Ralli als Leonara. Die attraktive Italienerin dürfte Zuschauern aus Filmen wie "Vier Herzen in Rom", "Es war Nacht in Rom" und "Die gefürchteten Zwei" bekannt sein.

Foto: Koch Media