Peter Lenz, Moderator einer Dating-Show, steht vor der Scheidung. Seine Frau Alice und Tochter Karo sind bereits von zuhause ausgezogen. Das Mädchen fählt sich allerdings nicht wohl in der ungewohnten Umgebung. Und dass die Mama den Papa so widerspruchslos ziehen lässt, kann Karo auch nicht verstehen. Also soll Gott für ihre Sorgen einen Ausweg sehen. Karos größter Schatz ist ihr Walkie-Talkie, ein zweites ging beim Umzug verloren. Mit zwei Walkie-Talkies könnte man super spielen, mit einem kann man zumindest perfekt beten. "Lieber Gott, lass alles wieder so sein wie es früher war." Das ist Karos Wunsch. Aber vom Lieben Gott kommt keine Antwort. Doch eines Tages ist aus ihrem Walkie-Talkie eine raue Stimme zu hören. Endlich hat sich der Liebe Gott gemeldet...

Die Wiener Filmregisseurin, Kamerafrau und Drehbuchautorin Danielle Proskar beschäftigt sich in ihrer bereits mehrfach preisgekrönten Regiearbeit mit einem Thema, unter dem viele Kinder zu leiden haben: die Scheidung bzw. Trennung der Eltern und wie es danach weiter gehen soll. In ihrer ersten Rolle glänzt hier die 1996 in Graz geborene Resi Reiner, die in einem einsamen und verkommenen Mann einen Freund findet, der ihr durchs Leben hilft und ihr wieder Lebenfreude schenkt.

Foto: Alpha Medienkontor