Die attraktive Catherine, eine junge Deutsche, lebt mit ihrem Ehemann, dem Italiener Roberto, auf einer komfortablen Farm in Tansania. Doch die selbstbewusste Frau fühlt sich von ihrem Mann, der Jagdausflüge für wohlhabende Touristen organisiert, zunehmend vernachlässigt. Als sie sich eines Tages in den neuseeländischen Abenteurer und Flieger Gordon Coburn verliebt, beschließt Catherine, an seiner Seite ein neues Leben zu beginnen. Doch ihr neu gefundenes Glück ist nur von kurzer Dauer - ein tragischer Unfall stellt die junge Ehe auf eine harte Probe ...

Roland Suso Richter ("Der Tunnel", "Nichts als die Wahrheit") drehte diesen Zweiteiler nach einer Vorlage von Kerstin Cameron, die ihre dramatischen Erlebnisse zu einem Buch verarbeitete und auch beratend am Film mitwirkte. Was sich im ersten Teil recht zäh änlässt, gewinnt in Teil zwei enorm an Tempo. Richter und seine Hauptdarstellerin Veronica Ferres, die gleichzeitig auch als Mitproduzentin fungierte, drehten 2002 bereits das Melodram "Sterne leuchten auch am Tag" miteinander.

Foto: ARD/Degeto/Boris Guderjahn