Bowlingmeister Roy Munson ist das Glück nicht Hold. Denn mit dem Verlust seiner rechten Hand, verliert er auch seine finanziellen Einnahmen. So versucht er sich als Manager von Talenten. Als er eines Tages auf den ungemein begabten Ishmael Boorg trifft, glaubt Roy an die Rückkehr des Glücks. Doch Ishmael ist als Mitglied einer streng gläubigen Sekte das Bowlingspielen verboten. Da muss Roy sich einiges einfallen lassen...

Bobby und Peter Farrelly ("Dumm und dümmer") schlugen 1996 erneut zu. Zwischen platten Gags und überaus witzigen Szenen präsentieren die Brüder wieder einen anarchischen Spaß jenseits üblicher Kategorien. Der amerikanische Lebenstraum muss auch hier mächtig leiden. Besonders derbe: die Szene, in der Harrelson seine Mietrückstände abbezahlen muss. Die Farrelly-Brüder erlangten später mit Filmen wie "Verrückt nach Mary" (1998) und "Ich beide & sie" (2000) Weltruhm.

Foto: Concorde