Als sie in einem Fernsehbericht ihre große Liebe, den Schiffer Ernst wieder erkennt, macht sich die wohlbegüterte Botschaftsratswitwe Lotti Portuné spontan auf den Weg an die Elbe. Sehr zum Missfallen ihrer Tochter Charlotte, die wirklich andere Sorgen hat, als sich mit den Eskapaden ihrer Mutter auseinanderzusetzen - immerhin will sie in Kürze heiraten. Aber schließlich wird der Ausflug in die Welt der Elbe-Schiffer für die beiden Frauen zu einem Abenteuer, das ihre Zukunft einschneidend verändert.

Die betuliche Liebeskomödie von Regisseur Peter Weissflog ist eher als nette Hommage an die beiden gestandenen Fernseh-Lieblinge Heidelinde Weis und Charles Brauer zu verstehen, denn als tiefgründige Unterhaltung.

Foto: SWR/MDR/Susanne Kellermann