Eine Tänzerin und Dirne stößt im vorrevolutionären Frankreich auf den Theatermacher Molière, der der ambitionierten jungen Frau aber keine Sprechrollen zutraut. Als der Molière-Widersacher Racine ihr darstellerisches Talent entdeckt und ihr Rollen auf den Leib schreibt, mit denen sie den großen Durchbruch als Schauspielerin erzielt, kommt es zu einer dramatischen Dreiecksbeziehung ...

Véra Belmont ("Rote Küsse") drehte eine opulent ausgestattete, historische Komödie mit Witz und Hintersinn. Dank der guten Darsteller - allen voran Sophie Marceau, Bernard Giraudeau, Lambert Wilson und Thierry Lhermitte - bietet diese ab und zu etwas langatmig erzählte Geschichte dennoch beste Unterhaltung.

Foto: Warner