Die Brüder Mike (Adam DeVine) und Dave (Zac Efron) sind der Schrecken jeder Party. Um ein totales Chaos auf ihrer Hochzeitsfeier zu verhindern, bittet Schwester Jeanie (Sugar Lyn Beard) die beiden darum, anständige weibliche Begleitungen zu ihrer Feier auf Hawaii mitzubringen.

Auf der Suche nach vorzeigbaren Dates geben die Jungs Kontaktanzeigen auf. Daraufhin melden sich sehr viele Frauen, unter denen die Brüder schließlich Alice (Anna Kendrick) und Tatiana (Aubrey Plaza) auswählen - zwei vermeintlich brave Mädels, die in Wahrheit nur darauf aus sind, kostenlos auf der Sonneninsel zu urlauben. Die Katastrophe ist programmiert.

Peinlicher Griff in den Zoten-Schrank

Vom süßen Teenie-Star zum Zoten-Clown: Mit seinen leuchtend blauen Augen brachte Zac Efron in den High School-Komödien reihenweise Mädchen um den Verstand. Seit einer Weile befreit sich der Schauspieler durch derbe Komödien, etwa "Bad Neighbors", von diesem Image.

Der neueste Griff "Mike and Dave need Wedding Dates" war allerdings völlig daneben. Über peinliche Situationskomik und Regenfälle aus Sprüchen sehr weit unter der Gürtellinie kommt die neue Produktion kaum hinaus. Dazu tragen vor allem die beiden weiblichen Hauptcharaktere Tatiana und Alice bei, die um keinen Spruch verlegen sind.

Wer auf diesen flachen Humor steht, der weit unter den "American Pie"-Späßen rangiert, ist hier gut aufgehoben. Anspruch wird man erfolglos suchen, denn lediglich die Grundidee wirkt verheißungsvoll. 

Sehen Sie hier den Trailer zu "Mike And Dave Need Wedding Dates":