Börsenmakler Steve führt ein Leben auf der Überholspur - das ist zuviel für seine Frau Jackie, die kurzerhand die Scheidung einreicht. Während er in Depressionen verfällt, stürzt sich Jackie von einer Beziehung in die nächste. Als Steve endlich wieder vernünftig wird, stellt seine neue Freundin ihn vor die Wahl: Heirat und Kind - oder Schluß. Auch Jackie steht schon bald vor dieser Entscheidung...

Alan Alda schrieb und inszenierte nicht nur diesen Beziehungsfilm, sondern setzte sich neben Ann-Margret als Jackie selbst in Szene. Ihm gelang in Woody Allen-Manier eine bissige Komödie über New Yorker Yuppies in der Midlifecrisis, die besonders durch die witzigen Dialoge und einer gehörigen Portion Selbstironie besticht. Alda, der durch die TV-Serie "M.A.S.H" von Robert Altman bekannt wurde, setzte auch seine Tochter Beatrice in einer Nebenrolle ein.