Der 16-jährige Felix erfährt, dass er Krebs hat. Im Angesicht der lebensbedrohenden Krankheit will er das Leben noch einmal wirklich spüren. Bevor er für Wochen auf eine Isolierstation muss, flüchtet Felix, um mit seinem Schwarm Rebecca die Nacht zu verbringen. Nur sein bislang durch Abwesenheit glänzender Vater will ihm helfen, diesen Wunsch zu erfüllen...

Regisseur Michael Gutmann und Autor Hans-Christian Schmid - Regisseur von erfolgreichen Filmen wie "Nach fünf im Urwald" und "23" - erzählen in sensiblen und humorvollen Dialogen und mit viel Liebe für die Figuren eine gelungene Tragikomödie. Dabei verzichteten sie auf die sonst üblichen melodramatische Klischees.