Der junge Pecker fotografiert mit seiner billigen Kamera alles und jeden, der ihm in seiner eher langweiligen Heimatstadt Baltimore über den Weg läuft. Dann stellt Pecker einige seiner Bilder in der Frittenbude aus, in der er einen Teilzeit-Job hat. Zufällig kommt eine New Yorker Galleristen des Weges und nimmt den verblüfften Hobby-Fotografen unter ihre Fittiche. Pecker wird berühmt...

Regisseur John Waters sorgte einst mit schrillen Werken wie "Pink Flamingos", "Polyester" oder "Hairspray", in denen er eine Geschmacklosigkeit der nächsten folgen ließ, bei Publikum und Kritik für gemischte Gefühle. Dieses Werk kommt vergleichsweise harmlos und zahm daher, weiß aber dennoch als spaßige Typenkomödie geschickt zu unterhalten.