Frankreich in den frühen Neunzigerjahren: Der 18-jährige Lucas hat nur ein Ziel - endlich raus aus der tristen Schule! Doch seine Noten sind miserabel, was er nicht zuletzt seinem gemeinen Lehrer Martineau zu verdanken hat. Mit einer allerletzten Prüfung kann er sein Abitur noch retten, doch ausgerechnet sein fieser Professor wird ihn auf die Probe stellen! Statt zu pauken, zieht es Lucas vor, sich erst einmal ins Partyleben zu stürzen. Dort lernt er die liebreizende Clémence kennen. Doch die unbekannte Schönheit wieder zu finden, scheint genauso aussichtslos wie ein erfolgreicher Schulabschluss. Noch ahnt Lucas nicht, dass ausgerechnet Martineau der Schlüssel zu seinem neuen Leben ist ...

Regisseur Frédéric Berthe setzte diese schematische und nicht sonderlich originelle Coming-of-Age-Story nach dem Drehbuch von Fausto Brizzi, Massimiliano Bruno und Marco Martani in Szene. Théo Frilet ("Liebe und Revolution", "An einem Sommertag") und Valentine Catzéflis mühen sich hier als junges Liebespaar ab, die Schau stiehlt den beiden aber Charaktermime Michel Blanc als Martineau. Das Treffen mit seiner Ex-Frau ist eine der berührensten Szenen dieser Komödie, klasse ist auch Bernadette Lafont in einer kleinen Rollen als Adèle.

Foto: Tiberius