Dorfpfarrerin Anja Schneider ist in der Gemeinde beliebt. Seit dem Tod ihres Mannes kümmert sie sich alleine um ihre zwei Kinder. Zum Leidwesen von Herbert fühlt sie sich für eine neue Beziehung noch nicht bereit - dann aber taucht Jochen Hofmann nach Jahren der Abwesenheit wieder im Dorf auf…

Erwin Keusch ("Der Unbestechliche", Auf schmalem Grat") inszenierte hier eine dramatische Liebesgeschichte mit viel Gespür für emotionale Zwischentöne. Gleichzeitig erzählt er von einer Frau, wunderbar verkörpert von der früh verstorbenen Barbara Rudnik, die zwischen Verstand und Gefühl hin- und hergerissen ist.