Juliette Gréco

Grande Dame des Chanson: Juliette Gréco Vergrößern
Grande Dame des Chanson: Juliette Gréco
Juliette Gréco
Geboren: 07.02.1927 in Montpellier, Languedoc-Roussillon, Frankreich

Nur Könige und bedeutende Persönlichkeiten erhalten Beinamen, die auf ihren außergewöhnlichen Stellenwert hinweisen. Juliette Gréco, die mit ihrer tiefen, samtigen Stimme, die "Grande Dame des Chanson", kann viele Ehrenbezeichnungen ihr Eigen nennen: "Muse und Königin der Existenzialisten", "Schwarze Rose von St.-Germain", "Schwarze Sonne von Paris". Alle nehmen Bezug auf das jahrzehntelange, erfolgreiche Bühnenleben, das an der Pariser Rive Gauche, in den Kellerlokalen von St-Germain-des-Prés begann. Dort entdeckten die französischen Existentialisten sie als Muse, machten ihr Albert Camus und Jean-Paul Sartre Mut, Chansons zu singen. Beide schrieben Texte für sie, aber auch berühmte Autoren wie Jean Cocteau, Jacques Prevert und Serge Gainsbourg. Miles Davis verehrte Juliette Gréco, die er auf seiner ersten Europareise Ende der Vierzigerjahre kennen lernte.

Schon 1949 begann sie ihre zweite Karriere als Schauspielerin: Cocteau trug ihr die Rolle der Königin der Bacchantinnen in "Orphée" an. In den folgenden Jahren stand sie neben Schauspielergrößen wie Gregory Peck, Omar Sharif, Orson Welles, Ingrid Bergman, Jean Seberg und Ava Gardner und vielen mehr. In zwei Dokumentarfilmen "Lotterleben" (1951) und "Le Désordre à vingt ans" (1967) gewährte Juliette Greco neben anderen französischen Existentialisten einen zuweilen satirischen Einblick in das Leben von St.-Germain. Die Existenzialisten traten von der ersten Reihe der Bühne zurück, Juliette Gréco blieb weiterhin ganz vorn. In ihrem schwarzen, bodenlangen Kleid stilisierte sie ihr eigenes Bild zum Kunstwerk.

1982 veröffentlichte sie ihre Autobiografie "Jujube", angelehnt an ihren Kindheitsnamen, den die Franzosen noch heute zärtlich für sie verwenden. Nach einer mehrjährigen Bühnenabstinenz gab sie 1991 im Pariser Olympia ihr gefeiertes Comeback. Mehr als 50 Alben hat sie in ihrem bisherigen Leben veröffentlicht und immer noch geht sie auf Konzertreise. 1999 erhielt sie den Nationalen Verdienstorden Frankreichs und wurde damit in den Rang eines "officiers" erhoben.

Weitere Filme mit Juliette Gréco: "Gangster, Rauschgift und Blondinen" (1956), "Die Herrscherin vom Libanon" (1956), "Weiße Margeriten" (1956), "Bonjour Tristesse" (1957), "Zwischen Madrid und Paris" (1957), "Die Wurzeln des Himmels" (1958), "Die schwarze Lorelei" (1959), "Drama im Spiegel" (1960), "Das Haus der Sünde" (1961), "Das erste Erotikal der Welt" (1965), "Onkel Toms Hütte" (1965), "Die Nacht der Generale" (1966), "Far West" (1973), "Lily, aime-moi" (1975), "Belphégor, das Phantom des Louvre" (2000), "Jedermanns Fest" (2000).

Zur Filmografie von Juliette Gréco
TV-Programm
ARD

Verstehen Sie Spaß?

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
ZDF

Ein Herz für Kinder

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
RTL

Das Supertalent

Unterhaltung | 20:15 - 23:00 Uhr
KabelEins

Hawaii Five-0

Serie | 22:10 - 23:05 Uhr
RTL II

The Walking Dead

Serie | 22:35 - 23:30 Uhr
RTLplus

Alle lieben Willy Wuff

Spielfilm | 21:50 - 23:25 Uhr
WDR

Sträters Männerhaushalt

Unterhaltung | 22:30 - 23:15 Uhr
3sat

RE-SOUND Beethoven

Musik | 22:00 - 23:00 Uhr
NDR

Morden im Norden

Serie | 22:35 - 23:25 Uhr
MDR

Hans-Joachim Wolfram

Report | 22:50 - 23:50 Uhr
HR

Tatort

Serie | 21:40 - 23:10 Uhr
SWR

TV-Tipps Alle Kinder brauchen Liebe

TV-Film | 21:50 - 23:15 Uhr
BR

Räuber Kneißl

TV-Film | 22:00 - 23:50 Uhr
Sport1

Sport Quiz

Unterhaltung | 21:00 - 23:00 Uhr
Eurosport

Snooker

Sport | 22:00 - 23:00 Uhr
DMAX

BattleBots - Kampf der Maschinen

Report | 22:15 - 23:15 Uhr
ARD

Verstehen Sie Spaß?

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
ZDF

Ein Herz für Kinder

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
RTL

Das Supertalent

Unterhaltung | 20:15 - 23:00 Uhr
VOX

Transporter - The Mission

Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr
SAT.1

Santa Clause - Eine schöne Bescherung

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
KabelEins

Hawaii Five-0

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
RTLplus

Weihnachten mit Willy Wuff

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
WDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Zubin Mehta dirigiert Brahms

Musik | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Die große Show der Weihnachtslieder

Unterhaltung | 20:15 - 22:45 Uhr
HR

Die Rückkehr der weißen Wölfin

Report | 20:15 - 20:55 Uhr
SWR

Käthe Kruse

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

Bamberger Reiter. Ein Frankenkrimi

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
Eurosport

Ski Alpin

Sport | 20:15 - 22:00 Uhr
SWR

TV-Tipps Alle Kinder brauchen Liebe

TV-Film | 21:50 - 23:15 Uhr
BR

TV-Tipps Oktober November

Spielfilm | 23:50 - 01:40 Uhr
Servus TV

TV-Tipps Taxi Driver

Spielfilm | 22:00 - 00:05 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps 137 Karat - Ein fast perfekter Coup

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Zero Dark Thirty

Spielfilm | 22:00 - 00:25 Uhr
One

TV-Tipps Agora - Die Säulen des Himmels

Spielfilm | 23:45 - 01:45 Uhr

Aktueller Titel