Für Aktivitäten an der frischen Luft wird zunehmend Funktionskleidung gekauft. Atmungsaktiv, wasserdicht, öl- und schmutzabweisend soll sie sein: Eigenschaften, für die Chemikalien eingesetzt werden.

Nach einer von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Untersuchung ist das Imprägnieren des Materials häufig eine Gefahr für Mensch und Umwelt. Getestet wurden fluorkohlenstoffhaltige Chemikalien sowie fluorfreie Alternativen.

Fazit der Forscher: auf ölabweisende Beschichtungen besser verzichten. Der Nutzen rechtfertige nicht das hohe Gesundheits- und Umweltrisiko bei der Herstellung. Im Alltag reichten atmungsaktive und wasserabweisende Funktionen. Die Forscher raten den Kunden, beim Kauf von Outdoor-Textilien auf die Inhaltsstoffe zu achten.