Wer Vögeln im Sommer etwas Gutes tun möchte, kann dies mit einer Tränke im eigenen Garten oder auf dem Balkon tun. Besonders in dicht bebauten Gebieten sind Wasserstellen für Vögel überlebenswichtig, weil klassische Offengewässer kaum mehr existieren.

Damit alle Vögel die Wasserstelle nutzen können, ist darauf zu achten, dass die Tränke nicht zu tief ist. Bei tieferen Modellen einfach kleine Steine hineinlegen – so können auch kleinere Vögel trinken. Auch ein abgeflachter Rand ist wichtig, der das Landen und Abfliegen leicht ermöglicht.

Vogeltränken dienen aber nicht nur als Trinkstelle. Sie haben auch eine wichtige Hygienefunktion. Daher sollte das Wasser in ihnen gerade an heißen Tagen mehrmals gewechselt werden. Gereinigt werden Vogeltränken regelmäßig mit einer Bürste und heißem Wasser – auf keinen Fall mit Chemie.

Bei einer stets frisch gefüllten Tränke stellt sich sogar der "Merkeffekt" ein. Die gute Tat spricht sich unter den Tieren praktisch herum.