Herrlich anzuschauen ist er, der bunte Obstteller in meinem Büro. Besonders am Montag, wenn er für die Woche neu gefüllt ist: dieses Mal mit Äpfeln und Birnen.

So habe ich das knackige Obst nicht nur dauerhaft im Blick, ich greife auch regelmäßig zu. Weil es schmeckt und ich überzeugt bin, mir damit etwas Gutes zu tun. Am liebsten ist mir Obst aus der Region. Damit unterstütze ich gerne den heimischen Anbau. Ein Apfel muss nicht mit dem Lkw über hunderte Kilometer gefahren werden.

Und die Jackfrucht? Ich kannte sie nicht, bis mir unsere Redaktion sie jetzt in der Themenkonferenz vorschlug. Sie wird bis zu 35 Kilo schwer und wächst in den Tropen. Damit ist klar: Auf meinem Obstteller landet sie nicht. Genau hingeschaut haben wir trotzdem. Und hier stellen wir Ihnen die Jackfrucht vor.