20 Bundesgartenschauen bieten nicht nur spektakuläre Einblicke, sondern auch viele Tipps und Tricks für den eigenen Garten.

Leuchtend bunte Sommerblumen erstrecken sich wie ein duftender Teppich über hunderte Quadratmeter. Im Rosengarten blühen die prachtvollsten Sorten um die Wette und an jeder Ecke erhalten Besucher neue Einblicke in kreative Arrangements und "grüne" Architektur. Keine Frage, die diesjährige Bundesgartenschau in Heilbronn macht ihrem Motto "Blühendes Leben" alle Ehre. Wie jede grüne Ausstellung bietet sie auch dem Hobbygärtner eine Fülle an Inspiration für zuhause.

Neben allgemeiner Gartengestaltung in sämtlichen Facetten, zu denen auch neueste Baustoffe und intelligente Beleuchtungssysteme gehören, sind besonders die oft farbenfrohen Kombinationen von Zwiebelblühern, Stauden und Gehölzen faszinierend. Viele dieser Pflanzen sind sicherlich auch für erfahrene Freizeitgärtner neu, doch ein Blick auf die Beschilderung gibt Auskunft über den Namen der blühenden Exoten. Und nicht zuletzt ist das Gespräch mit Fachleuten eine optimale Möglichkeit, sich über die verschiedenen Pflanzen zu informieren.

Zu ihnen zählt Rüdiger Eckhardt, Ausstellungsbevollmächtigter der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG).

Herr Eckhardt, lassen sich die großen Blütenteppiche der Bundesgartenschau in kleinerem Umfang auch im eigenen Garten verwirklichen?

Durchaus. Die Besucher finden unendlich viele Pflanzbeispiele und Kombinationen für den Hausgarten. Alle Pflanzen im Gelände sind etikettiert. Hobbygärtner können die aufeinander abgestimmten Kombinationen auch zuhause hervorbringen.

Gibt es aktuelle Trends, die sich sogar auf kleinen Balkonen umsetzen lassen?

Viele Gärtner zeigen eindrucksvoll, dass etwa Gemüse wie Mangold und Artischocken auf jedem Balkon gedeihen können. Kombiniert mit Salaten entsteht so ein essbarer Sommerflor, der zudem spektakulär aussieht. Auf der BUGA sind auch eher unbekannte Stauden und Gehölze zu bewundern. Der Blütenhartriegel oder die Taglilie gehören beispielsweise dazu. Außerdem zeigen wir wunderschöne bienenfreundliche Balkonpflanzen.

Gibt es die Möglichkeit, sich bei der Bundesgartenschau beraten zu lassen?

Es gibt bei jeder Bundesgartenschau den I-Punkt Grün der Deutschen Bundesgarte schau-Gesellschaft als Anlaufstelle für Besucher. Dort sitzen Profis und es finden regelmäßig Workshops und Kurse zu grünen Themen statt. Zudem erhalten die Besucher an allen Ständen fachliche Beratung und es besteht die Möglichkeit, Führungen zu buchen.