Endlich beginnt wieder die Spargel-Zeit. Passend dazu gibt es direkt ein leckeres Rezept für prisma-Leser.

ZUTATEN (für 4 Personen):

  • 4 Hähnchenbrüste
  • 500 g kleine Kartoffeln
  • Salz und Pfeffer
  • 1 kg weißer Spargel
  • Zucker
  • 50 g Butter
  • 2 TL Mehl
  • 75 ml trockener Weißwein
  • 200 ml Sahne
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • 1–2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 g gemischte Kräuter (beispielsweise Petersilie, Kerbel, Estragon oder Bärlauch)
  • 1 EL Dijon-Senf

Zubereitung:

Kartoffeln waschen, in kochendem Salzwasser etwa 20 Minuten vorgaren, abgießen, etwas abkühlen lassen, pellen und vierteln. Spargel schälen, holzige Enden abschneiden. Spargelschalen und -abschnitte mit etwas Salz und Zucker mit circa einem Liter kaltem Wasser aufgießen, aufkochen und circa 15 Minuten köcheln lassen. Spargelreste aus dem Sud nehmen und den geschälten Spargel im Sud circa zwölf Minuten garen. Dann herausnehmen, der Länge nach halbieren und schräg in Stücke schneiden. Den Sud durch ein Sieb gießen, 250 Milliliter davon abmessen.

Die Butter in einem Topf aufschäumen, Mehl einrühren, mit Wein ablöschen. Den abgemessenen Spargelsud und die Sahne unterrühren und köcheln lassen, bis eine sämige Sauce entstanden ist. Sauce mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft würzen. Spargel unterheben und warm halten.

Den Backofen auf 120 °C vorheizen. Hähnchenbrüste in etwas Olivenöl scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen, auf ein Backblech legen und im Ofen zwölf bis 15 Minuten fertig garen.

Die Schnittflächen der Kartoffeln mit Olivenöl bestreichen und auf der geölten Seite in einer heißen Pfanne braten, danach salzen, pfeffern und warm stellen.

Die Kräuterblätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Hähnchenbrust gleichmäßig mit Senf bestreichen und in den Kräutern wälzen. Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden und mit dem Spargel und den gegrillten Kartoffeln anrichten.

Weitere leckere Rezepte finden Sie hier.