Performancekunst war die Kunstrichtung, vor der sich die totalitären Staaten des ehemaligen Ostblocks am meisten fürchteten. Als die Geheimdienstarchive vieler dieser Länder nach 1990 geöffnet wurden, kamen die von Spitzeln angelegten Dokumentationen ans Licht. In der Ausstellung "Artists & Agents – Performancekunst und Geheimdienste in Osteuropa" zeigt sich, wie wenig die Akten über die Beobachteten und wie viel sie über die Ängste der Beobachter offenbaren. Die Schau im Dortmunder U ist bis 22. März 2020 zu sehen. Der Eintritt ist frei.

  • Was? "Artists & Agents – Performancekunst und Geheimdienste in Osteuropa"
  • Wann? Bis 22.3.2020, Di/Mi/Sa/So 11 – 18 Uhr, Do/Fr 11 – 20 Uhr
  • Wo? Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität, Leonie-Reygers-Terrasse 2, 44137 Dortmund
  • Infos: 0231/50 24 723

Deutsche Meisterschaft Formationen

Acht Paare – eine Einheit: Die besten Tänzer des Landes gehen bei der Deutschen Meisterschaft der Formationen Standard und Latein an den Start. Das Event am 9. November 2019 in Hamburg verspricht mitreißende Choreographien, heiße Rhythmen und Formationstanz auf höchstem Niveau. Die Zuschauer können das Turnier im Kampf um die Meistertitel hautnah miterleben und bei Foxtrott, Quickstepp, Slowfox oder Walzer mitfiebern. Einzelkarten kosten über reservix.de 14,41 bis 91,41 Euro. Wer Nachmittags- und Abendshows sehen möchte, zahlt für ein Kombiticket zwischen 31,91 und 97,91 Euro.

  • Was? "Deutsche Meisterschaft Formationen"
  • Wann? 9.11., Einlass 13 Uhr, Show 14 – 16.30 Uhr sowie Einlass 18 Uhr, Show 19 – 0 Uhr
  • Wo? Sporthalle, Krochmannstraße 55, 22297 Hamburg
  • Infos: www.deutsche-meisterschaft-formationen.de

Heldenmarkt 

Ob Lebensmittel, Mode, Kosmetik, Wohnen oder Mobilität – beim Heldenmarkt geht es in allen Bereichen um Alternativen zum Herkömmlichen. Und so sehen ihn die Organisatoren als Messe für alle, "die es besser machen wollen". Alles begann für den Gründer des Heldenmarkts, Lovis Willenberg, mit einem Paar Schuhe, das zu 99 Prozent recycelt war. In Berlin ist der Markt in einer besonderen Location zu finden: der "Station Berlin" – den historischen Hallen des ehemaligen Postbahnhofs. Die Besucher können Hersteller kennenlernen, Diskussionen, Vorträge, Kochshows, Verkostungen, Ausstellungen und Workshops erleben. Reguläre Tageskassentickets kosten 10 Euro.

Food & Life-Messe 

Durch Europas Spezialitäten schlemmen, ohne zu reisen: Das geht auf der Food & Life-Messe, dem "Treffpunkt für Genießer", in München. 300 Aussteller laden vom 27. November bis zum 1. Dezember zum Probieren und Kaufen ein. Ob handgefertigte Delikatessen, regionale Spitzenweine oder Craft-Biere von Mikrobrauereien – hier gibt es alles, was Gourmetherzen höherschlagen lässt. Nicht nur für den Gaumen, auch fürs Auge gibt es auf der Messe einiges: Wer schon immer wissen wollte, wie es aussieht, wenn Sterneköche schnippeln, brutzeln und anrichten, hat bei den Live-Kochshows Gelegenheit dazu. Das Beste: Auch hier gibt es Kostproben. Karten im Vorverkauf für 13 Euro.

  • Was? "Food & Life-Messe"
  • Wann? 27.11. – 1.12., täglich 9.30 – 18 Uhr
  • Wo? Messegelände, 81829 München
  • Infos: www.food-life.de