Deutschlands härteste Herberge ist wieder bezugsbereit: Am Freitag, 2. September, kehren die neuen Kandidaten im "Promi Big Brother"-Haus ein. Zu den mehr oder weniger prominenten WG-Bewohnern gehört auch Sänger Joachim Witt ("Goldener Reiter", "Die Flut"). Der 67-Jährige sagt kurz vor seinem Einzug: „Die größte Herausforderung wird für mich sein, mit mehreren Menschen in einem Raum zu schlafen."

Rund um die Uhr von Kameras im Haus beobachtet zu werden, findet Witt schwierig: "Der Gedanke daran löst bei mir schon leichtes Unbehagen aus. Ich glaube, dass ich nicht der Typ bin, der richtig abschalten kann und die Kameras vergisst. Diese Beobachtungssituation wird mir schon immer sehr bewusst sein." In einigen Situationen wäre der Musiker froh, keine Kameras um sich zu wissen: "Ich bin sehr empfindlich was den Intim- und Sanitärbereich betrifft. Ich werde versuchen, mich dem auf meine Art zu stellen und das Beste daraus zu machen."

Zwei Wochen Liveübertragung aus dem "Promi Big Brother"-Haus

Zwei Wochen lang dreht sich für die Bewohner in Deutschlands ungerechtester Wohngemeinschaft alles um Privilegien und Entbehrung, um Status und Bedeutungslosigkeit. Moderator Jochen Schropp wird die tägliche "Promi Big Brother"-Live-Show aus Köln präsentieren. Die Neue an Schropps Seite: Entertainerin Désirée Nick. Sie wird in charmant-süffisanter Art das Geschehen im Haus kommentieren.

"Promi Big Brother" läuft von Freitag, 2. September, bis Freitag, 16.
September 2016, auf SAT.1 - täglich live um 22:15 Uhr. Die Live-Shows gibt es jeden Freitag um 20:15 Uhr