Kurz vor seiner Hinrichtung gelingt dem Steuereintreiber Ning die Flucht. Mit einem Mönch versteckt er sich in einem Spuk-Haus, in dem ein Baumgeist wohnt, dem es nach menschlichem Blut dürstet. So kommt es bald zur Schlacht zwischen Gut und Böse...

Auch diese furios inszenierte Fortsetzung besticht als brillante und überaus rasante Mischung aus Märchen, Fantasy, Meldram und Action. Im Gegensatz zum A Chinese Ghost Story kam es hier dem Regisseur aber weniger auf die Story als auf atemberaubende, manchmal auch recht blutige Action-Szenen an. Auch dieser Hongkong-Streifen wurde wieder von der Firma des Großmeisters Tsui Hark produziert.