20 Jahre, nachdem er seinen Vater, einen Feuerwehrmann, in den Flammen hat sterben sehen, kommt Brian McCaffrey nach Chicago zurück. Während Brians älterer Bruder Stephen in die Fußstapfen des Vaters getreten ist und ein hervorragender Feuerwehrmann wurde, ist Brian niemals mit dem Tode seines Vaters fertig geworden. Als er sich beweisen will, ist sein Bruder besonders hart zu ihm. Brian gibt auf und arbeitet fortan für Donald Rimgale, der eine mysteriöse Serie von Brandanschlägen untersucht ...

Regisseur Ron Howard ("In einem fernen Land"), der seinen Film aus dem Jahre 1991 so authentisch wie nur möglich drehen wollte, ließ seine Schauspieler direkt in den Flammen spielen. Damit die Dreharbeiten nicht zu gefährlich wurden, mussten Kurt Russell, William Baldwin und Scott Glenn vorher einen dreiwöchigen Crashkurs bei einer Feuerwehrakademie ablegen. Dort lernten sie das nötige Handwerk und nahmen auch an regulären Einsätzen teil, um die monumentalen Brand- und Explosionsszenen gesund zu überstehen.

Foto: UIP