Pennsylvania 1759: Es herrschen Korruption, Alkohol- und Waffenhandel! James Smith will die Angriffe feindseliger Indianer auf amerikanische Siedler nicht länger dulden und wendet sich an den Kommandanten Swanson, der jedoch jede Hilfe verweigert. Kein Wunder, da dieser mit dem skrupellosen Kaufmann Callendar schmutzige Geschäfte abwickelt. Nun liegt es an Smith und seinen Männern, das Problem auf ihre Weise zu lösen ...

Nach dem historischen Roman "The First Rebel" von Neil H. Swanson inszenierte Regisseur William A. Seiter in der Drehbuch-Adaption von P.J. Wolfson diesen Western, der Genre-Ikone John Wayne und Claire Trevor ("Gangster in Key Largo") nach ihrem gemeinsamen Auftritt in John Fords Klassiker "Ringo - Höllenfahrt nach Santa Fé" erneut vor der Kamera vereinigte. Wayne gibt seinen James Smith hier einmal mehr mit stoischen Blick, Claire Trevor ist wie immer hübsch anzusehen. Beide spielten im Jahr darauf in Raoul Walshs Western "Dark Command" wieder miteinander und beendeten schließlich 1954 mit William A. Wellmans Katastrophenfilm "Es wird immer wieder Tag" nach vier Filmen die gemeinsame Arbeit. Über die Actionsequenzen und die Liebesgeschichte hinaus zeigt "Black River" im Stil des alten Hollywood-Kinos ein realistisches Bild des frühen Amerika vor den Unabhängigkeitskriegen.

Foto: StudioCanal