Zu einer illustren Reisegesellschaft einer Postkutschentour gesellt sich Sheriff Wilcox, der den soeben wieder eingefangenen Häftling Ringo der Justiz überstellen will. Als die Postkutsche unterwegs von Apachen überfallen wird, offenbart im Angesicht des Schreckens jeder Passagier sein wahres Gesicht und schließlich ist man auf die Dienste Ringos angewiesen...

Dieser Western gehört zu den zehn besten Filmen seines Genres. Nachdem John Ford die Story für 2500 Dollar gekauft hatte, wollte kein Filmstudio den Western drehen, da das Genre zu der Zeit nicht gefragt war. Schließlich fand Ford aber doch ein Studio und für Hauptdarsteller und Ford-Kumpel John Wayne bedeutete dies der endgültig Durchbruch als A-Star. Als Drehort für dieses grandios fotografierte und überaus packende Western-Drama wählte John Ford das Monumental Valley, das er später noch häufiger aufsuchte. Dieser Klassiker wurde immer wieder gerne zitiert. So widmeten etwa Comic-Zeichner Morris und Texter René Goscinny mit "Die Postkutsche" eine ganze Geschichte um ihren Helden "Lucky Luke" diesem Film.

Foto: arte F