Der böhmische Bauernjunge Peter, eigentlich ein netter friedfertiger Kerl, gerät in die Wirren des 30-jährigen Krieges, denn er wird von Werbern in die Dienste des Königs gepresst. Doch Peter ist nicht nur ungeschickt im Umgang mit Waffen, er kann auch kein Gefallen am Töten finden...

Dies ist eine frech-frivole Satire auf menschlichen Wankelmut in unsicherer Zeit und auf die Unsinnigkeit des Krieges. Karel Zeman ("Reise in die Urwelt", "Baron Münchhausen", "Auf dem Kometen"), einer der großen Regisseure des tschechischen Trickfilms, liefert hier in der für ihn typischen Kombination aus Real- und Tricksequenzen (Zeichentrick, Puppentrick, Negativaufnahmen, Einkopieren, Realfilmanimation usw.). Ein vergnügliches Lehrstück gegen Militarismus.