Seitdem Claire ((Isabelle Carré, Foto) vom einem Blitz getroffen wurde, leidet sie unter Gedächtnisschwächen und Sprachproblemen. Deshalb geht sie zur Behandlung in eine Spezialklinik. Dort trifft sie dem mürrischen Phillippe, der seit dem für seine Frau und seine Tochter tödlichen Autounfall unter einem Trauma leidet. Trotz der widrigen Umstände verlieben sich die beiden ineinander. Dann verschlechtert sich jedoch Claires Gesundheit rapide...

Nach Filmen wie "Rain Man", "Durchgeknallt - Girl, Interrupted", "A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn", "Elling" oder "Wahnsinnig verliebt" ist dies lediglich eine weitere Variante um psychisch kranke Menschen, die dem an für sich spannenden Thema nichts neues abgewinnen kann. So ist nur festzustellen, dass die Schauspieler hervorragend aufgelegt sind und die Story durchaus sensibel erzählt wird. Doch will man derlei Sujet noch einmal im Kino sehen? Erschwerend hinzu kommen schleppende Längen und die üblichen Klischees.