Laura Pember ist die Tochter eines texanischen Ölmillionärs. Als lebenslustige junge Frau führt sie ein sorgloses Leben in der englischen High Society. Auf einer Party erfährt sie, dass sie an einem Gehirntumor leidet und nur noch wenige Monate zu leben hat. Durch die Liebe zu ihrem Arzt John Carmody lernt sie während der ihr verbleibenden Zeit das Leben von einer neuen Seite kennen. "Das Glück in seinen Armen" ist ein gefühlvoll inszeniertes Melodram.