Spanien, 1939: Gegen Ende des Bürgerkriegs kommt der zehnjährige Carlos, Sohn eines gefallenen republikanischen Kriegshelden, in ein abgelegenes Waisenhaus. Dort trifft er auf den Geist eines Jungen namens Santi. Dieser starb auf eigenartige Weise und prophezeit immer wieder, dass noch viele weitere Kinder sterben werden. Plötzlich wird diese Weissagung seltsam real ...

Der mexikanische Regisseur Guillermo del Toro gilt nicht erst seit seinem poetischen Genrewerk "Das Rückgrat des Teufels" als Spezialist für Horrorfilme, denn bereits seine Regiearbeiten "Cronos" (1992) und "Mimic" (1997) überzeugten mit ihren durchdachten Grusel-Szenarien. Dagegen konnte del Toro mit "Blade II" nicht überzeugen, was allerdings eher am schlechten Drehbuch denn an der Inszenierung lag. International bekannt wurde del Toto allerdings erst 2007 mit seinem international gefeiertem Fantasydrama "Pans Labyrinth", das als haushohrt Favorit in das Rennen um den Oscar als bester nichtenglischsprachiger Film 2007 ging, dann aber überraschend gegen den starken deutschen Beitrag "Das Leben der Anderen" verlor.

Foto: StudioCanal