Das Ehepaar Lloyd und Joan Abbott, das in den 50er Jahren in einer kleinen Stadt im mittleren Westen der USA lebt, ist nicht nur wohlhabend, sondern hat auch drei hübsche und vielversprechende Töchter. Die Familie der Holts dagegen lebt nach dem Tod des Vaters von dem bescheidenen Lehrergehalt der Mutter Helen Holt, die versucht, ihre beiden Söhne Jacey und Doug durchzubringen. Das Schicksal der unterschiedlichen Familien ist aber nicht nur durch die Freundschaft der Kinder miteinander verbunden. Laut eines kursierenden Gerüchts hatte Helen Holt nach dem Tod ihres Mannes ein Verhältnis mit Lloyd Abbott gehabt. Sie soll ihm ein Gewinn bringendes Patent ihres verstorbenen Mannes verkauft haben, das ihm und seiner Familie den hohen Lebensstandard ermöglicht. Jacey ist sich sicher, dass das Geld eigentlich seiner Familie zusteht. Verbittert übt er Rache, indem er alle Abbott-Töchter verführt. Der jüngere und sensible Doug verliebt sich dagegen ernsthaft in Pamela Abbott. Doch ihre Romanze endet jäh, als Doug erfährt, dass Jacey auch mit Pamela geschlafen hat...

Pat O'Connor drehte ein nostalgisches Jugend-Melodram, das Dank der bemerkenswerten Darsteller-Crew, dem gelungenen Dekor und der herausragenden Fotografie bestens unterhält.