Das Leben hat es mit Helfried Rettich nicht sonderlich gut gemeint. Er ist arbeitslos, seine Zukunft mehr als düster. Da bietet ihm das Arbeitsamt die Stelle einer Politesse an. Als er erfährt, dass dafür nur Frauen in Frage kommen, gibt er sich kurz entschlossen als Helfriede Rettich aus. Und so hat er den Job. Nach anfänglichen Schwierigkeiten als "Frau" und Politesse kann er bald zeigen, was in "ihr" steckt ...

Die Grundidee von Peter Kubes Komödien-Variante ist nicht neu. Männer als Frauen verkleidet sind seit den Anfängen der Filmhistorie ein Spaß. Man denke nur an Klassiker wie Billy Wilders "Manche mögen's heiß", Heinz Rühmann als "Charleys Tante" oder Sidney Pollacks Spaß "Tootsie" mit dem wunderbaren Dustin Hoffman. Hier schlüpfte nun der bekannte Leipziger Kabarettist und Schauspieler Tom Pauls ("In aller Freundschaft") einmal mehr in die Rolle des Helfried Rettich, der 2005 auch schon Held der gleichnamigen, fünfteiligen Comedy-Serie von Regisseur Kube war. Was in 25-Minuten-Häppchen noch recht witzig und kurzweilig daher kommt, ist als abendfüllende Komödie deutlich zu lang geraten.

Foto: MDR/Axel Berger