Johnny Clay, ein entlassender Häftling, plant zusammen mit seinem Freund Marvin einen Überfall auf die Kasse einer Pferderrennbahn und sucht sich weitere Helfer. Nach sorgfältigen Vorbereitungen kann Clay die erhofften Millionen tatsächlich an sich bringen, dann aber läuft alles schief...

Dies ist ein perfekt inszenierter Krimi über die genaue Planung und Durchführung eines perfekten Verbrechens. Bereits in diesem in Rückblenden erzählten Film - der Raub des Geldes wird mehrfach aus der Sicht der einzelnen Beteiligten in Szene gesetzt - findet sich die Klasse von Stanley Kubrick. Wie bei einem Puzzle setzt sich das Geschehen allmählich zusammen. Daraus wurde aber keineswegs ein Verwirrspiel. Es baut sich eine enorme Spannung auf, die gleichzeitig eine präzise Charakterisierung der Beteiligten abliefert. Hier sieht man übrigens, dass der Meister die Gangstermasken in "Uhrwerk Orange" noch einmal aufgegriffen hat.