Das mal mehr, mal weniger wilde Liebes- und Eheleben zweier Männer und dreier Frauen ab 1969: Die fünf Protagonisten demonstrieren, warum die Sache mit dem Sex und der Liebe so leicht nicht in den Griff zu bekommen ist...

Amüsanter Historienfilm von Michel Spinosa über die sexuelle Revolution der Siebzigerjahre und ihre Auswirkungen auf das Verhalten der fünf Protagonisten. Spinosa fungierte nicht nur als Regisseur, sondern zeichnete auch als Autor der süffisanten, manchmal freilich etwas dialoglastigen Geschichte. Hauptdarstellerin Clotilde Courau hat schon 23 Filme gedreht, doch erst mit "Le Poulpe" (1998), Adaptation eines berühmten Krimis, konnte Courau das Publikum überzeugen. Die reizvolle Brünette war am Anfang sehr anspruchsvoll, deshalb stehen auf ihrer Filmliste auch eine beeindruckende Anzahl großer Filmemacher wie Jacques Doillon, Bertrand Tavernier, Patrice Leconte und Pierre Jolivet.