Polen, 1937: Diplomat Jean-François Mercier tritt seinen Posten in der französischen Botschaft in Warschau an. Schon bald startet er zu nächtlichen Spionage-Einsätzen nach Deutschland, wobei seine Vermutung einer bevorstehende Invasion der Deutschen in Polen bestätigt wird. Um mehr über die Absichten der Nazis zu erfahren, braucht er einen deutschen Spion. Durch den Lockvogel Olga Musser, die sich als polnische Comtesse ausgibt, kann Mercier den deutschen Ingenieur Edward Uhl als Informanten gewinnen. Uhl liefert Mercier Pläne über die Aufrüstung der deutschen Panzereinheiten und den Hinweis, wo die Nazis ihre Panzer testen. Nach einer gefahrvollen Undercover-Reise in den Schwarzwald gibt es keine Zweifel mehr: Deutschland plant einen Angriff auf Polen und vermutlich auch auf Frankreich über das belgische Ardennengebirge …

Regisseurin Coky Giedroyc ("Elizabeth I - The Virgin Queen", "Wuthering Heights") inszenierte diesen Spionagethriller als spannenden Zweiteiler. Detailgenau taucht sie hier in das Spionage-Geflecht der explosiven Vorkriegszeit des Zweiten Weltkriegs ein. Der aus Schottland stammende Charakterdarsteller David Tennant ("Dr. Who", Fright Night", "Harry Potter und der Feuerkelch") gibt hier gekonnt den Diplomaten und Spion, Janet Montgomery ("Black Swan", "Our Idiot Brother") schlüpfte in die Rolle von Merciers Geliebter.

Foto: arte F/© Robert Palka/Fresh Pictures