Als im schwedischen Ystad ein Mann bestialisch getötet wird, hofft Kommissar Wallander (Rolf Lassgård, Foto), dass es nicht noch mehr Tote geben wird. Doch die Hoffnung erfüllt sich nicht. Für Wallander und sein Team beginnt die Nerven aufreibende Jagd auf dnen Serientäter. Bald verdichtet sich der Verdacht, das der Mörder eine Frau ist ...

Nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Bestseller-Autor Henning Mankell entstand ein packender Thriller, der gleichzeitig auch ein vielschichtiges Porträt Schwedens abliefert. Dass hier die Vorlage in einigen Punkten geändert wurde, fördert die Spannung. Nach "Mörder ohne Gesicht" (1994), "Hunde von Riga" (1995), "Die weiße Löwin" (1996) und "Die falsche Fährte" (2000) überzeugt Rolf Lassgård hier einmal mehr als Kommissar Kurt Wallander. Mit einer brillanten Leistung zeigt Lassgård in diesem düsteren Krimi auch die Schattenseiten eines Polizistendaseins.

Foto: ZDF