Der zugeknöpfte Jason (Zac Efron) soll seinen lüsternen Großvater Dick (Robert De Niro) nach Florida bringen. Dabei erleben sie allerhand Abenteuer.

Nachdem seine Frau gestorben ist, will Rentner Dick noch einmal so richtig die Sau rauslassen. Seine Gattin gab ihm vor ihrem Tod den Segen - was soll ihn also abhalten, zusammen mit seinem Enkel Jason zum Spring Break nach Florida zu reisen? Doch dieser ist davon alles andere als begeistert, denn der spießige Anwalt steht kurz vor der Hochzeit mit Meredith (Julianne Hough) und hat anderes im Kopf, als den Babysitter für seinen Opa zu spielen.

Auf dem Trip quer durch die Staaten kommen sich die Spaßbremse und der rüstige Senior unerwartet nahe und während Sauftouren, Schlägereien sowie heißen Flirts mit jungen Mädchen bekommt Jason allmählich Zweifel an seinem bisherigen konservativen Lebensstil.

Derbe und witzlose Komödie


Humor ist bekanntlich Geschmackssache, im Falle der Komödie von Dan Mazer, der sich in der Vergangenheit für Filme wie etwa "Das hält kein Jahr ...!" und "Brüno" verantwortlich zeichnete, überschreitet dieser stets die Grenzen des guten Geschmacks, verherrlicht harte Drogen und die Witze bestehen hauptsächlich aus Beleidigungen.

Auch Frank Scheck von "The Hollywood Reporter" fällte eine ernüchternde Kritik: "Es kann ohne Wenn und Aber gesagt werden, dass 'Dirty Grandpa' furchtbar unlustig ist." Zahlreiche andere Kritiken fielen genauso vernichtend aus.

Sehen Sie hier den Trailer zu "Dirty Grandpa":