Polizist Orin Boyd ist bei seinen Einsätzen nicht gerade zimperlich. Dies bekommt auch der Vizepräsident zu spüren, obwohl ihm Boyd durch seine rabiate Art das Leben rettet. Deshalb soll er sich nun als Verkehrspolizist versuchen. Doch im 15. Polizeirevier von Detroit entdeckt er schnell einen Sumpf aus Korruption in eigenen Reihen. So schließt Boyd mit dem angeblichen Drogendealer Walker einen Pakt. Denn auch Walker will im Revier aufräumen ...

Steven Seagal wie man ihn kennt und mag (oder auch nicht). Die Story holpert zwar ab und zu mächtig vor sich hin, aber Seagal zeigt sich wieder von seiner kampfsportlichen Seite. Hier wird wieder geprügelt und geballert was das Zeug hält. Gut daran: der Streifen nimmt sich zum Glück selbst nicht sonderlich ernst. So bietet er nettes, wenn auch oberflächliches Action-Fun-Kino mit einigen Härten.

Foto: Warner